Ein umfassendes Sortiment bietet euch die Möglichkeit, die gängigsten Trageweisen zu testen und somit die für euch passende Trageweise zu finden!


Tragetücher

Ein Tragetuch ist sehr flexibel einsetzbar, das Binden benötigt ein wenig Übung.

 

Es gibt sowohl elastische Tragetücher, die für Früh- und Neugeborene besonders geeignet sind, als auch gewebte Tragetücher, die ab Geburt bis Ende der Tragzeit einsetzbar sind.

 

Gewebte Tragetücher gibt es in unterschiedlichen Materialzusammensetzungen, die gängiste und für Anfänger besonders geeignete ist die reine Baumwollzusammensetzung.

 

  • Amazonas Größe 4
  • Kokadi Feuervögel Größe 4
  • Giasol chichi Größe 4
  • Clauwi Streifentuch Größe 4
  • Didymos Tobi Größe 5
  • Didymos Kanga Größe 6
  • Storchenwiege Größe 6

Ringsling

Ein Ring Sling bietet die Vorteile eines Tragetuchs und ist mit wenigen geübten Handgriffen einfach anzulegen. Er ist eine tolle Lösung für kurze Wege.

 

  • Storchenwiege Inka
  • Kokadi Ela im Sonnenland

Mei Tai

Eine Mei Tai ist komplett zum Binden und dadurch sehr flexibel nutzbar für Personen mit verschiedenen Staturen. Sie besteht aus einem Rückenteil und vier “Bändern” zum binden – zwei Träger und zwei Bänder für den Bauchgurt.

 

  • Didymos Diditai
  • Hoppediz Hop Tye

Half Buckle

Half Buckle bedeutet übersetzt “halb Schnalle”. Diese Trage hat einen Bauchgurt zum Schnallen oder mit Klettverschluss versehen und Träger zum Binden.

 

  • Hoppediz Bondolino
  • Kokadi Tai Tai Babysize
  • Fräulein Hübsch Toddler
  • Storchenwiege Babycarrier
  • Limas

 


Full buckle

Full Buckle bedeutet “voll Schnalle”. Bei dieser Art von Tragehilfe sind sowohl  der Bauchgurt zum Schnallen, als auch Träger mit Schnallen am Rückenteil bzw. am Bauchgurt befestigt.

 

  • Manduca
  • Fidella Fusion Babysize & Toddler
  • Ruckeli

Vereinbart jetzt einen Termin und testet euch durch,

denn die Trage eurer Freundin passt nicht unbedingt auch zu euch!